Oberflächenentwässerung und Bau
im Hochwasserabflussgebiet Grünbach
Firmenzentrale Felbermayr GmbH

Die Felbermayr GmbH verlegte die Firmenzentrale in den Norden von Wels nach Wels-Oberthan in ein vor einigen Jahren neu geschaffenes Betriebsbaugebiet. Dadurch konnte der Betrieb von mehreren Standorten in Wels auf einen konzentriert werden.

Das Betriebsbaugebiet befindet sich im Hochwasserabflussgebiet des Grünbachs und wurde durch ein eigenes Projekt überhaupt erst möglich gemacht, indem nördlich und südlich entlang der Grundgrenzen große Retentionsbecken, die ein 100-jährliches Hochwasser des Grünbachs fassen, errichtet wurden. Die Retentionsbecken wurden bereits mit einer Bodenfilterschicht mit 30 cm Humus und etwas größer als erforderlich ausgeführt.

Das Betriebsareal erstreckt sich auf insgesamt 9,5 ha, auf dem neben Werkstätten und einem Bürogebäude samt Tiefgarage eine Tankstelle und Lager- und Abstellflächen errichtet wurden.

Die Oberflächenentwässerung wurde entsprechend dem Stand der Technik konzipiert. Die Oberflächenwässer der Asphaltflächen wurden einer Vorreinigung zugeführt und jene der Dachflächen in Sickerschächte in den Untergrund versickert. Auf Grund der vorhandenen Retentionsbecken konnte der Großteil der Oberflächenwässer in diese eingeleitet werden. Für die Abstellflächen im Osten wurden drei neue Sickermulden geplant.

Im Bereich der südlichen Becken war eine komplette Neuplanung der Retentionsbecken erforderlich, da die Tiefgarage eine beträchtliche Fläche der vorhandenen Becken einnahm. Der dadurch entstandene Volumsverlust (ca. 55 %) wurde in einem zusätzlich errichteten Becken kompensiert.

Herausfordernd war dabei, die Oberflächenentwässerung gemeinsam mit Retentionsanlagen für ein HW100 des Grünbachs zu planen und umzusetzen, insbesondere den dafür erforderlichen Platzbedarf einzufordern.

In einem recht kurzen Zeitraum von März 2019 bis November 2021 wurde das Projekt vom Einreichprojekt bis zur Kollaudierung abgewickelt.

Die Fotos stammen einerseits von einer Begehung im September 2020 und wurden andererseits dankenswerterweise von der Firma Felbermayr zur Verfügung gestellt.

Zurück zur Übersicht